#andersartigSCHÖN – unerwünschte Körperbehaarung wegen PCOS

#andersartigSCHÖN – unerwünschte Körperbehaarung wegen PCOS

Heute möchte ich euch eine neue Herzens-Rubrik auf meinem Blog vorstellen. Zusammen mit meiner langjährigen Freundin Ela habe ich den Hashtag #andersartigSCHÖN ins Leben gerufen. Ab sofort findet ihr bei uns regelmäßig interessante und informative Beiträge zu den verschiedensten Themen.  Lasst euch überraschen und seid mit dabei.

Unerwünschte Körperbehaarung – Huch das ist ja ein Damenbart!

Den Start macht heute das Thema Körperbehaarung. Hand aufs Herz! Seid ihr davon auch betoffen? Habt euch bislang nicht getraut darüber zu sprechen? Wir machen den Anfang und sagen euch: “Ihr seid damit nicht alleine!”

Ich möchte vor allem auf die Zonen im Gesicht und Bauch eingehen, da mich diese tatsächlich selbst am ehesten “belasten”. So richtig belastet hat mich jedoch meine Körperbehaarung noch nie, da ich ja sehr hell bin und meine Haare auch nicht wirklich widerspenstig oder drahtig sind. Trotzdem gibt es Stellen an denen ich sie nicht unbedingt brauche und haben will und darüber möchte ich heute mit euch sprechen.

Damenbart – Dank PCO

Ich bin zwar kein Gesundheitsblog, aber doch weiß ich, dass Frauen die unter einem PCO-Syndrom leiden auch einen ausgeprägteren Haarwuchs haben. Kurz erklärt: Die Haare wachsen auch an untypischen Stellen wie Kinn, Oberlippe, Brust oder rund um den Bauchnabel. Der Verteilungstyp ist hier eher männlich ausgeprägt.  Dies muss aber nicht immer der Fall sein und auch nicht jede Frau die von PCO betroffen ist, hat auch eine stärkere Behaarung. Dennoch ist es wohl bei 70% der Frauen der Fall. Mehr zu PCO und Kinderwunsch findet ihr übrigens hier auf meinem Blog.

Im Gesicht bin ich mit wenig Augenbrauen und dafür mit vereinzelten schwarzen Haaren an den Mundwinkeln und am Kinn gesegnet. Diese zupfe ich meistens mit einer Pinzette. Es gibt aber noch viele weitere tolle Methoden wie mir Ela erzählt hat. Schaut doch mal bei ihrem #andersartigSCHÖN Beitrag vorbei und lasst euch ihre Sichtweise der Körperbehaarung erzählen & lest ihre tollen Tipps zur Entfernung -> Ela´s Beitrag

Wenn der Weg zum Glück nicht glücklich macht

Wisst ihr an welcher Stelle mich meine, nennen wir es mal, “männliche Körperbehaarung” so richtig nervt? Am Bauch! Ich finde das ist einfach so eine doofe Stelle um Haare zu bekommen oder zu entfernen. Diese fangen bei mir unter dem Bauchnabel an und ziehen wie ein Streifen nach unten. Absolut unnötig und auch schon mal peinlich wenn man vergisst die Haare zu entfernen und sie nicht gerne im Bikini präsentieren möchte.

Mir ist diese Art von Körperbehaarung vor ein paar Jahren bei mir aufgefallen und sie wurde mit der Zeit immer stärker und stärker. Mein Arzt hat mir dann auch erklärt, dass dies mit meinem diagnostizierten PCO-Syndrom zusammenhängen kann und meine Hormone nicht im Einklang sind.

Mittlerweile bin ich unter ärztlicher Betreuung wieder dabei alles einstellen zu lassen, da die Schwangerschaft ja mehr oder weniger einen Stop eingelegt hat. Vielleicht verringern sich ja dann wieder die ein oder andere unerwünschte Körperbehaarung.

 

 

Cécile
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.