Dirndl Liebe mit Ninnerl Dirndl // No Go´s & Must Haves (WERBUNG)

*Werbung/in freundlicher Kooperation mit NINNERL DIRNDL

Auf die Wiesn fertig LOS! Habt ihr schon das perfekte Dirndl im Schrank hängen? Ich hatte es bislang noch nicht, aber Dank einer wundervollen Kooperation mit Ninnerl Dirndl hab ich endlich mein Traumdirndl bekommen. Und das allerbeste daran ist, dass ich mir Farbe, Schnitt, Muster und einfach ALLES selbst dazu aussuchen durfte. Vor allem die goldenen Details sind mein persönliches Highlight. Mein erstes maßgeschneidertes Dirndl – Wahnsinn. Heute gibt es neben schönen Bildern auch noch exklusive Tipps der Designerin von Ninnerldirndl Martina Miller.

Ninnerls Dirndl erlebt seinen Einsatz ganzjährig bei alltäglichen und besonderen Anlässen

Eine schöne Tracht ist viel zu schade um sie nur 1 – 2 Mal im Jahr für diverse Volksfeste wie die Wiesn oder zünftige Anlässe anzuziehen. Auch an ganz normalen Tagen oder beim schönen Abendessen kann man getrost ein Dirndl anziehen. So sieht dies auch die Dirndl Designerin Martina Miller. Doch was ist in Sachen Tracht erlaubt und was sollte Frau lieber sein lassen? Hier gibt es einen kleinen Guide der Designerin für euch.

Dirndl Do´s & MustHaves 

-als Accessoires auf jeden Fall schlichter und edler Schmuck, das kann gerne auch Modeschmuck sein nur bitte dezent und zurückhaltend (für schönen Schmuck könnt ihr euch direkt bei meiTherese umsehen, mein Schmuck ist extra passend zum Dirndl von Martina entworfen worden)
-eine hübsche Korbtasche oder auch eine trendige Gürteltasche
-ein perfekt sitzender Dirndl BH
-ein Hut aber ein “G’scheiter”, damit meine ich einen traditionellen Hut wie beispielsweise einen “Miesbacher”
– schöne und modische Schuhe die zum Gesamtbild passen (weibliche Schuhe wie Riemchenpumps, Pumps, Mary Janes, Ballerinas)
– Im Trend sind dieses Jahr hochgeschlossene Dirndl und Blusen
– Meine Empfehlung sind auch sanfte Farben und am Besten matte natürliche Stoffe wie Baumwolle und Leinen.

Dirndl NoGo´s

-zu kurze Dirndl! Ein Dirndl sollte mindestens immer knieumspielend sein und das egal in welchem Alter und auch unabhängig welches Jahr wir schreiben!
-unpassende Schuhe (bitte keine FlipFlops, zu derbe Boots oder Turnschuhe!)
-künstliche bzw. billig aussehende Stoffe. Dies sind schlecht verarbeitete Dirndl und verfügen somit auch meistens über eine schlechte Passform
-schulterfrei geht gar nicht! Entweder ein hochgeschlossenes Dirndl (gerne auch ohne Bluse) aber auch hier sollten die Schultern bedeckt sein.

Dirndl für Curvy´s

Das Dirndl von einer Schneiderin perfekt anpassen zu lassen lohnt sich. So habt ihr eure Kurven perfekt verpackt. Ich fühle mich in meiner Kreation sehr wohl und das Beste daran ist, dass es in meiner Heimatstadt Augsburg angepasst, genäht und produziert wurde – Nichts Made in China oder so. Es trägt am Hintern durch den schönen Tellerrock nicht auf und das tat bei mir bislang jedes Dirndl. Weiter konnte ich bislang in vielen Modellen nach der ersten Maß Bier und einer gescheiten Mahlzeit kaum noch atmen weil mir das Dirndl in den Magen drückte – dies ist jetzt nicht mehr der Fall. Klar, sollte ein Dirndl etwas enger sitzen, aber Platz für Schlemmereien sollte auf jeden Fall noch sein. Wie ihr wisst ist meine “Schwachstelle” der Bauch und für ein weit ausgeschnittenes Dirndl fehlt mir persönlich der Brustumfang 🙂 Eine komplett neue und positive Erfahrung ist für mich daher das hochgeschlossene Dirndl, welches meinem Hals sehr gut schmeichelt.
Herzlichen Dank für die wunderbare Zusammenarbeit @ Ninnerl Dirndl 🙂

 

 

 

Written By
More from Cécile

Video – Teil 3 zum Thema Abnehmen

Jaaa ich hab es endlich wieder geschafft und habe ein Video gedreht!...
Read More

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.