3 easy Hairstyles

It´s getting HAIRY today! Ich möchte euch 3 schnelle Haarfrisuren vorstellen, die ihr ganz einfach selbst nachmachen könnt. Der willkürliche Undone-Look ist uns allen ein Begriff und dominiert derzeit in der Beautywelt. Absolut im Trend ist der Messy Dutt und der
Half Up Dutt – wobei mich der halbe Dutt auf dem Kopf nicht so wirklich abholt. Dafür mag ich romantische wilde Frisuren umso
mehr. Meine Favoriten sind alle unter 5 Minuten machbar und somit perfekt für den Morgen unter der Woche. Viel Spaß beim Nachmachen!
Messy Half Up
Diese Frisur trage ich wirklich sehr oft und gerne. Hierfür toupiere ich zunächst meinen Ober- und Hinterkopf an. Die Haare sollten hierfür gut durchgekämmt sein.
Anschließend teile ich die obere Haarpartie über den Ohren ab und schlage diese einmal ein. Durch diesen Schritt bekommt ihr einen schönen Schwung in die Haare. Nun stecke ich die abgeteilte Haarpartie mit ein paar Bobby Pins fest. Ich achte immer darauf, dass ich sie unterhalb der Frisur feststecke, damit man sie nicht gleich sieht.
Fertig ist ein romantischer Look! Wer möchte kann noch eine schöne Haarspange oder ähnliches mit einbauen 🙂

 

 

Undone Half Braid
Früher reichten meine Haare bis zur Hüfte und ich trug sie fast täglich zu einem geflochtenen Zopf. Mama hat mir morgens immer schöne Flechtfrisuren gezaubert und sich ausgetobt. Leider sind meine Haare mittlerweile zu stufig um einen richtig schönen Zopf zu machen. Ich habe deshalb die Variante des halben Zopfes für mich entdeckt. Hierfür mache ich mir zunächst einen unsauberen (messy) Ponytail und flechte diesen dann ein bisschen runter. Am Schluss umwickle ich das Gummiband mit einer Haarsträhne um es zu verstecken. Wenn ihr vor dem 1.Schritt eine Strähne ausspart, könnt ihr dies auch mit dem oberen Gummiband so machen!
Rolled Updo – 2 in 1 Frisur
2 Frisuren ein Schritt! Diese Frisur mach ich besonders gerne. Ihr könnt sie natürlich auch ganz akkurat und sauber stylen. Ich habe mich für die wildere Variante entschieden. Hierfür macht ihr euch zunächst einen einfachen und lockeren
Ponytail und teilt diesen dann oberhalb des Haargummis in der Mitte ab. Jetzt müsste ein Loch bzw. ein Schlitz sichtbar sein. In diesen Schlitz schlingt ihr nun eure Haare durch. Tadaaa die erste Frisur steht!
Wenn ihr diesen Schritt nochmals 2-3 mal wiederholt (je nach Haarlänge) und die restlichen Haar mit einem Bobby Pin fixiert habt ihr einen schönen aufgerollten Dutt. Wer möchte kann
den Dutt noch ein bisschen auseinanderziehen um ihn noch wilder aussehen zu
lassen.

 

 

Cécile
Teilen:

2 Kommentare

  1. 4. April 2016 / 20:56

    Die erste Frisur gefällt mir besonders gut! Und bei dem halben Dutt auf dem Kopf fühle ich mit dir 😀 Ich werde damit einfach nicht warm :)Was ich auch gerne mache ist eine kleine Abwandlung deiner ersten Frisur! Ich flechte den oberen abgeteilten Teil einfach noch zu einem einfachen Zopf. Erinnert ein bisschen an Elben-Frisuren :)Liebst,Lilly

    • 5. April 2016 / 17:34

      Danke liebe Lilly! :)Das mit der Elben-Frisur klingt auch gut 🙂 Muss ich mal ausprobieren! Liebe Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.