The English Wedding – Outfit

Werbung & Beitrag enthält Affiliate Links

Mit englischen Hochzeiten verbindet man oft zu viel Kitsch, zu große Hüte, zu bunte Farben und zu auffällige Kleider. Das Fernsehen – besser gesagt TRASH-TV -zeigt uns neben den royalen Hochzeiten zu viele negative Beispiele von englischen Feiern. Ich hab spontan irgendwie sofort den Namen Gypsy im Kopf. In Zusammenarbeit mit *navabi möchte ich euch heute einen mondänen Ton in Ton Look vorstellen.

Rosa ist Spitze

Ich liebe diese Farbe und finde sie ist auch zu edlen Anlässen wie einer Hochzeit immer ein gern gesehener Farbgast. Hier trage ich ein filigranes Spitzenoberteil in dieser Farbe mit einem Carmenausschnitt. Besonders die Länge, den Volant und den Saum des Oberteils mag ich sehr. Man fühlt sich darin wohl und kann es in 2 Varianten tragen. Kombiniert habe ich es mit einem etwas längeren Bleistiftrock den ich am Bund umgeschlagen habe um ihn ein wenig kürzer zu tragen. Bei Hochzeiten achte ich übrigens darauf, dass der Rock immer bis mindestens zum Knie geht – finde ich dem Anlass entsprechend einfach angemessen. Das Spitzenshirt kann auch super gut zur Jeans getragen werden und ist vielseitig einsetzbar 🙂

Fascinator

Wer nicht auf (große) und auffällige Hüte steht kann zum Fascinator als Kopfschmuck zurückgreifen. Es gibt keine royale Hochzeit oder Gartenparty ohne das beliebte Head-Piece. Auch auf Pferderennen wird der beliebte Kopfschmuck aus Federn, Spitze und Tüll immer wieder gesehen – meist jedoch in sehr schriller Ausführung. Mittlerweile tragen ihn aber nicht nur mehr die Damen der Königshäuser, sondern auch die Damen und Mädels wie du und ich. Ich mag ihn, allerdings fühle ich mich damit oft ein bisschen zu „overdressed“ – ist vielleicht wirklich so eine englische Sache wenn ihr wisst was ich meine.

Wie gefällt euch der Look? Ich hab euch mein Outfit und noch weitere Vorschläge in der Collage verlinkt. Bitte beachtet, dass es sich dabei um Affiliate Links handelt 🙂


Written By
More from Cécile

London Look

Ihr Lieben, ich bin wieder zurück! London war so unglaublich schön. Es...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.