Berge, Bäume und Theodora Flipper ohne MakeUp

Weiter geht es mit meinem Reisebericht aus den USA. Heute nehme ich euch mit in die Natur und in die Berge. Vorweg muss ich gestehen, dass ich keine bin die gerne in die Berge fährt und lieber eine Stadt dem Lande vorzieht – jedoch die Berge uns Seen des Yosemite Nationalparks sind wirklich atemberaubend schön. Eine komplett andere Natur als bei uns in Deutschland hat mich dort empfangen und mitgerissen. Bereits im letzten Post über San Francisco hab ich ja bereits leicht angedeutet, dass ich nicht unbedingt wanderlustig bin, aber in diesem Park hatte ich richtig viel Spaß dabei die Umgebung zu erkunden.
Tipp: Falls jemand von euch auch eine ähnliche Rundreise plant und noch über einen Besuch im Yosemite nachdenkt – lasst euch dieses Naturschauspiel nicht entgehen! Auch wenn ihr nicht gut zu Fuß seid, habt ihr dort die Möglichkeit mit einem kostenlosen Shuttlebus von Punkt zu Punkt gebracht zu werden. Es gibt außerdem auch noch die Möglichkeit sich ein Fahrrad auszuleihen und ein bisschen rumzucruisen. Mein Liebster und ich haben uns für den Tag ein paar Ziele herausgesucht und sind dann ein bisschen durch den Wald gelaufen. Es ist übrigens keine Seltenheit, dass auf einmal ein Reh vor einem steht oder ein Eichhörnchen nach Aufmerksamkeit bettelt!

Unser zweites Ziel war nach einem Pferdegestüt der “Mirror Lake” – eine gute Stunde über teilweise spannende Wege hat uns zu diesem eiskalten See geführt. Im Anschluss haben wir uns noch die beeindruckenden Wasserfälle von Yosemite angesehen. Keine Angst – ich werde euch auf diesem Plus Size Blog jetzt nicht mit Naturbildern “zuspamen”, aber es gibt sicher einige die es interessiert und ich fühle mich irgendwie dem schönen Park gegenüber “verpflichtet” ihn weiterzuempfehlen, weil ich solche Vorurteile im vornherein hatte. Der andere Nationalpark Sequoia den wir auf unserer Durchreise angesehen haben, hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Dort dachte ich mir eigentlich, dass er wirklich mega werden wird, weil es nirgendwo auf der Welt größere Bäume wie dort gibt, aber ich war leider etwas enttäuscht. Man muss hier viel mit dem Auto abfahren um von Punkt zu Punkt zu kommen und es kam leider kein schönes Flair auf. Dennoch sind die Mammutbäume wirklich imposant, riesengroß und vor allem alt! 
Nicht verpassen – im nächsten Post geht es ab nach Vegas Baby!

Mein bequemer “Nationalparklook” zum Nachstylen: 
!function(d,s,id){var e, p = /^http:/.test(d.location) ? ‘http’ : ‘https’;if(!d.getElementById(id)) {e = d.createElement(s);e.id = id;e.src = p + ‘://’ + ‘d27mzdfpkg2pgg.cloudfront.net’ + ‘/js/shopthepost.js’;d.body.appendChild(e);}if(typeof window.__stp === ‘object’) if(d.readyState === ‘complete’) {window.__stp.init();}}(document, ‘script’, ‘shopthepost-script’);

Turn on your JavaScript to view content

* die liebe Person die auf diesen privaten Bildern zu sehen ist, war mit der Veröffentlichung neben einer ungeschminkten Plus Size Bloggerin einverstanden! 🙂
Written By
More from Cécile

WE LOVE CASTING

Ihr Lieben, habt ihr Lust eine individuelle Farb- & Stilberatung zu gewinnen?...
Read More

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.